Die besten Spots für Streetart in München [Blogparade]

tumblingerstraße-streetart

Mbote 👋🏾

Wie in meinem Beitrag Erweitere deinen Horizont, in dem ich die Kategorie ‚Geist‘ vorstelle,  bereits erwähnt wurde, bin ich eine ziemliche Kunstliebhaberin. Die Blogparade von Gin des Lebens zum Thema Streetart kommt mir daher sehr gelegen. Falls auch Du Lust hast deine Streetart-Spots zu teilen, kannst du dies noch bis zum ersten Juli tun*.

Streetart

Im Kunstunterricht kam ich das erste Mal mit Streetart in Kontakt. Dort definierten wir den Begriff ähnlich wie auf der Internetseite „Netsamurai“:

„Street Art beschreibt im Allgemeinen eine für jeden zugängliche Kunst im öffentlichen Raum. Dazu zählen Graffiti in den verschiedensten Formen genauso, wie Sticker, Kacheln, das Verändern von Werbeplakaten und deren Botschaften oder sogar Installationen und Umbauten in der vorgegebenen Umgebung“ (netsamurai.de 2010)

Streetart in München

Manch einer stellt sich sicherlich die Frage, ob in der Münchener Schickeria Platz für die urbane Kunstszene ist. Die Antwort ist: „Ja“. Überraschenderweise hat die deutsche Graffiti-Szene ihren Ursprung hier in München und nicht wie man denken könnte in Berlin (vgl. Streetart-Safari). Nach meiner Streetart-Tour in München, habe ich euch die coolsten Spots in München zusammengestellt.

Königsplatz

An der Wand einer Berufsschule am Königsplatz befindet sich seit 2015 ein Werk des bekannten Streetart-Künstlers Blu. Zu sehen ist ein kleiner Junge, der seine Hand vergebens nach einem Geldautomaten ausstreckt. Der Bürgermeister  Josef  Schmid interpretiert das Werk als „kapitalismuskritisch“ (vgl. Merkur.de).

Königsplatz Werk von Blu

Tumblingerstraße

Der einzige legale Ort, an dem in München noch gesprayt werden darf, ist die Tumblingerstraße. Daher verändern sich seine Mauern ständig. Welche tollen Werke ich gefunden habe, seht ihr hier unten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zu erreichen ist die Tumblingerstraße mit der U3 an der Haltestelle „Poccistraße“.

Donnersbergerbrücke

Unter der Donnersbergerbrücke (an der gleichnamigen S-Bahn Haltestelle) existiert förmlich eine Streetart-Galerie.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Olympisches Dorf (Studentenwohnheim)

Die Wände der Bungalows im Studentenwohnheim am Olympiazentrum (U3) sind ebenfalls durch unterschiedliche Werke verziert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Candidplatz

Last but not least zeige ich euch die gespotteten Werke am Candidplatz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit

Wie man sieht hat auch München etwas an urbaner Kunst zu bieten. Das coolste: die vorgestellten Spots stellen nur einen Bruchteil der Münchner Streetart-Orte dar. Es gibt noch viel zu entdecken. Wie gefallen dir die Werke? Was sind die coolsten Spots in deiner Stadt?

Vielen Dank für’s Lesen.

Xoxo Hella

* Teilnahmebedingungen: im letzten Abschnitt des Beitrags

Ein Kommentar bei „Die besten Spots für Streetart in München [Blogparade]“

  1. wunderschön ❤️️❤️️

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.