Abi und dann? Tu was dich glücklich macht.

Mbote 👋🏾

Die Osterferien sind nun seit einer Woche vorbei. Für euch Abiturienten geht es nicht mehr zurück in den Unterricht. Stattdessen wird in der Bib, im Café oder zuhause fleißig für die (restlichen) Prüfungen gebüffelt. Während sich einige von euch nur auf das Lernen konzentrieren, fragen sich die anderen schon, was nach der Schule wohl ansteht… Da es so viele Möglichkeiten gibt, möchte ich dir 5 Tipps geben, die dir dabei helfen sollen das Richtige zu tun. Denn am Ende sollst Du glücklich sein.

Möglichkeit 1: Das Studium

Wenn du ein Studium im Visier hast, solltest du dir Gedanken machen, welcher Studiengang es sein soll. Suche dir ein paar Unis* aus, die für dich in Frage kommen. Surfe dich durch deren Websiten und wähle die Fächer aus, die für dich interessant klingen. Lies dir zu jedem Studiengang das Modulhandbuch durch. Dort sind der Studienaufbau und die kompletten Inhalte aufgelistet und erklärt. So weißt du im Vornherein was dich erwartet. Thank me later. 12 Hör dich in deinem Bekanntenkreis oder in Internet-Foren um, wie andere deine Wunschstudiengänge finden. Dies könnte dir vielleicht auch bei deiner Wahl helfen.

Möglichkeit 2: Die Ausbildung

Für einige Berufe (z. B. Anwalt, Arzt oder Lehrer) ist ein Studium unausweichlich, aber viele Berufe leben von der Praxis. Da lohnt es sich eine Ausbildung zu machen. Um eine Idee davon zu bekommen, wie sie in deinem Bereich aussieht, solltest du mit Leuten sprechen, die diese Ausbildung schon hinter sich haben.   Mach wenn möglich ein Praktikum in deiner Wunschfirma. Vielleicht ergibt sich danach ein Ausbildungsplatz.

Möglichkeit 3: Weder Studium noch Ausbildung

Wenn du dir noch nicht sicher bist, was du tun möchtest, ist es nicht weiter schlimm. Du bist jung und solltest dir die Zeit nehmen deine Zukunft so zu planen, wie es dich glücklich macht. Aber Zeit nehmen heißt nicht Nichtstun!

Verbring zum Beispiel einen Aufenthalt im Ausland (Sprachreise, Work & Travel, etc.) Arbeite erstmal in einem Bereich, der dir Spaß macht. Werde Entrepreneur: programmiere eine App, mach Kunst oder Fotografie. Genieß einfach dein Leben.

Die richtige Entscheidung treffen

Als ich meine Abi-Prüfungen schrieb „wusste“ ich schon, was ich nach der Schule mit meinem Leben anfangen würde. Ich hatte meinen Vertrag für das duale Studium unterschrieben und musste die Prüfungen nur noch zur Wahrung der Formalitäten schreiben. QUATSCH. Der Vertrag war schon unterschrieben, aber in meinem Kopf spukten die anderen Möglichkeiten noch herum.

  • „Möchte ich doch Vollzeit studieren?“
  • „Ist Mechatronik überhaupt das richtige für mich?“
  • „Was ist, wenn das duale Studium doch zu viel wird?“
  • „Will ich mich jetzt überhaupt schon festlegen?“

Diese und noch weitere Gedanken hatte ich vor meinem Studium. Letzten Endes habe ich auf mein Bauchgefühl gehört und das duale Studium gepackt. Also

Danke, dass du meinen Beitrag gelesen hast. Wofür hast Du dich nach der Schule entschieden? Und vor allem wie? Ich freue mich auf jegliche Art von Feedback. Konstruktive Kritik deinerseits ist gerne erwünscht. Und für die restlichen Prüfungen noch viel Erfolg.

Xoxo Hella

*Ich verwende den Begriff „Uni“ für alle Formen von Hochschulen, d.h. Universitäten und Fachhochschulen.

Schreibe einen Kommentar